Digitales Röntgen

Digitales Röntgen

Bei der Durchführung von Röntgenuntersuchungen wird die Schwächung der Röntgenstrahlen durch den Körper ausgenutzt, um die zu untersuchenden Organe oder Strukturen abzubilden. Wir führen in unserer Praxis Röntgenuntersuchungen an unterschiedlichen, auf den jeweiligen Bedarf abgestimmten Geräten durch.
Die wichtigsten Untersuchungen sind hier die Darstellung von Knochen und Gelenken zur Diagnose von Knochenbrüchen oder Gelenkerkrankungen sowie die Röntgenuntersuchung der Thoraxorgane zur Diagnostik von Lungenerkrankungen und Herzerkrankungen.
Sie brauchen keinen Termin. Die üblichen Röntgenuntersuchungen sind unkompliziert und relativ schnell durchzuführen, sodass Sie hierfür einfach innerhalb unserer Sprechstunden kommen können. Besondere Vorbereitungen sind nicht erforderlich.

Durchleuchtung

Eine spezielle Form der Röntgenuntersuchung stellen die sogenannten Durchleuchtungsuntersuchungen dar. Bei diesen Untersuchungen wird in Echtzeitbildgebung die Verteilung oder die Passage eines Kontrastmittels durch die entsprechenden Organe kontrolliert und mittels gezielt durch den Arzt angefertigter Röntgenaufnahmen dokumentiert. Diese Untersuchungen finden Anwendung zur Diagnostik von Erkrankungen der Speiseröhre und des übrigen Magen-Darm-Traktes. Mit unserem Gerät können bis zu 30 Bilder pro Sekunde erzeugt werden, sodass auch eine hochaufgelöste Darstellung des Schluckaktes möglich ist. Ein weiteres Einsatzgebiet ist die sogenannte Angiographie zur Abklärung von Erkrankungen der Arterien und Venen. Bitte vereinbaren Sie zur Durchleuchtung einen Termin. Da diese Untersuchungen teilweise eine Vorbereitung des Patienten/der Patientin oder die Kenntnis von bestimmten Laborwerten erfordern, ist hier eine entsprechende Terminvergabe erforderlich.